Die Geschichte des Ganzhufengutes


Der Vierseitenhof namens „Ganzhufengut“ inmitten des Lausitzer Seenlandes in Klein Partwitz wird mehr und mehr zum Lebenswerk ...

Das Ganzhufengut wurde 1887 erbaut und war ein großer Wirtschaftshof mit Kühen, Pferden, Schweinen, allerlei Kleinvieh und Landwirtschaft. Bis 1966 war er in Familienbesitz und da es leider keinen Erben gab, übernahm die damalige LPG den Hof.

Bis zur Wende diente „Stall Emma“ als Lagerungsort für Gerätschaften und Stall für Kälber.
In dieser Zeit hielt die LPG den Hof in Stand, nach 1990 wurde er nicht mehr genutzt bis er schließlich 1998 von Familie Vogt erworben wurde.

Es begann der Umbau des Hofes. Alles sollte in alter Bausubstanz erhalten bleiben und so begann das Projekt „Ganzhufengut“ zu wachsen.

Zuerst wurde die alte Scheune zurückgebaut, die Millionen Steine mit der Hand geputzt und im jetzigen Doppelwohnhaus wieder verwendet. Der Hof wurde neu verfugt, das Dach mit den alten Ziegeln neu gedeckt, der Hof gepflastert, mit einer Kastanie bepflanzt, welche nun auch Bestandteil des Logos ist, die alten Türen wurden originalgetreu nachgebaut und tausend kleine und große Dinge, die den Hof zu neuem Leben erweckten ...

Nun ist der letzte Abschnitt vollendet und steht Ihnen als Urlauber zur Verfügung.



Kleine Bildgalerie

Einfach mit der Maus über die Bilder fahren.


  • Das "Ganzhufengut"